Hanau zeigt, wie es geht: Deutschlands Vorreiter im Digital-TV

Joachim Becker (Direktor LPR Hessen), Christian Hindennach (Senior Vice President Consumer von Unitymedia), Willy W. und Oberbürgermeister Claus Kaminsky (v.l.n.r.) vor dem Info-Cube in der Hanauer Innenstadt ©Unitymedia
Joachim Becker (Direktor LPR Hessen), Christian Hindennach (Senior Vice President Consumer von Unitymedia), Willy W. und Oberbürgermeister Claus Kaminsky (v.l.n.r.) vor dem Info-Cube in der Hanauer Innenstadt

Seit dem 20. September ist das analoge Fernsehangebot in Hanau Geschichte. Auf allen analogen Kanälen in Hanau sind nur noch Standbilder und kein Liveprogramm mehr zu sehen. Auf der Zielgeraden zur TV-Volldigitalisierung hat Hanau dabei gezeigt, wie es geht. Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Christian Hindennach, Leitung Consumer bei Unitymedia, sowie der Direktor der LPR Hessen, Joachim Becker, zogen ein positives Fazit der erfolgreichen Verbraucherkampagne in den letzten 6 Monaten.

Analog ist tot – es lebe Digital!

Schärferes Bild, bessere Tonqualität und noch mehr Sender – für Hanauer TV-Zuschauer ist das jetzt Teil des Alltags. In der ersten Stadt im Verbreitungsgebiet von Unitymedia mit ausschließlich digitalem Fernsehen genießen nun 45.000 Kunden mehr Entertainment im TV.

Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer von Unitymedia. „Seit wir im April 2016 den Startschuss für die Digitalisierung im TV gesetzt haben, schauen mehr Kunden digital fern – aktuell knapp 90 Prozent. Für uns die Gewissheit, dass unsere Aufklärung beim Bürger Früchte trägt und die Bereitschaft der Kunden steigt, einen weiteren Schritt Richtung HD-Technologie mitzugehen.“

Unitymedia hat die Verbraucher in den vergangenen Wochen intensiv über das Ende der analogen TV-Ära und den kostenlosen Zugang zum digitalen Fernsehempfang aufgeklärt – etwa im Rahmen einer Leser-Aktion „Digitalisierung – Was tun?“ mit dem Hanauer Anzeiger und der Verbraucherzentrale Hessen. Darüber hinaus wurden im Bereich Wohnungswirtschaft umfangreiche Modernisierungen der Hausinfrastruktur vorgenommen. So wurden die Hanauer Anlagen der Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung vollständig modernisiert, so dass 400 Wohneinheiten nun für das digitale TV und Highspeed-Internet auf modernstem Standard gerüstet sind.

Mit der offiziellen Einführung unseres Testimonials Willy W. haben wir gleichzeitig die Perspektive für die weiteren Schritte der Digitalisierung im TV in 2017 eröffnet: „Jetzt mal dalli-dalli auf digital umstellen!“ rief Willy W. die noch analogen Fernsehzuschauer im Rahmen der Informationskampagne auf. Der charmante „Best Ager“ ist das neue Kampagnen-Gesicht von Unitymedia, das in Hanau offiziell vorgestellt wurde. Er informiert die Verbraucher und gibt Tipps zur Umstellung auf Digital-TV.

Denn es geht in Richtung volldigitales Fernsehen weiter: Ab dem 30. Juni 2017 gilt für das gesamte Unitymedia-Verbreitungsgebiet in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg: „Analog ist tot, es lebe digital!“

Hier geht´s zum offiziellen Kampagnen-Video:

 

2 thoughts on “Hanau zeigt, wie es geht: Deutschlands Vorreiter im Digital-TV”

  1. Da es noch UKW-Radio in Hanau über Kabel gibt (analog!) und es weiterhin (analoge!) Standbilder gibt, ist man zu kurz gesprungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*