TimeRide via VR: Wenn Zeitreisen Wirklichkeit werden

Lesezeit: ca. 4 Min.

Zeitreisen - Das Köln von 1907.
Eine Zeitreise 100 Jahre zurück – das Köln von 1907. Quelle: timeride.de

Spätestens seit „Zurück in die Zukunft” möchten viele gern selbst Zeitreisen unternehmen. Jetzt wird dieser Traum tatsächlich wahr. Jedenfalls bis zu einem gewissen Grad, denn die Zeitreise durch die Kölner Altstadt wird per VR-Brille stattfinden. Bestückt mit dem technischen Highlight, geht es in einem alten hölzernen Straßenbahnwagen auf die Reise – zurück ins Cöln des Jahres 1907.

Mit der Bimmelbahn über den Heumarkt

Es rumpelt, es brummt und sogar den Fahrtwind spürst du in deinem Gesicht – ganz schön aufregend wie real bereits die ersten Sekunden auf einen wirken. Die Menschen schwirren um dich herum, tragen altmodische Kleidung und ziehen Karren hinter sich her. Du hast das Gefühl als seist du in einem lebendigen Traum, der dich rund 100 Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Nur die unangenehmen Gerüche der früheren Zeiten entfallen. Genauso gibt es keine gefährlichen Situationen und du rutschst nie auf einem Pferdeapfel aus. Das ist aber auch gar nicht nötig, um das richtige Feeling auszulösen. Denn die Fahrt mit der alten Straßenbahn fühlt sich auch so vollkommen realistisch an.

Einsteigen bitte – auf in die Vergangenheit

So haben die Menschen früher gelebt.
Timeride lässt uns in das Leben von damals eintauchen. Quelle: timeride.de

Während der Fahrt durch das alte Köln kannst du unglaublich viel entdecken. So siehst du die Arbeiter beim Bau der Hohenzollernbrücke. Fast könntest du sie berühren, oder ein wenig beim Schleppen der Steine helfen. Würdest du nicht am liebsten schon jetzt einmal aussteigen wollen und den Arbeitern unter die Arme greifen? Sofort geht die Fahrt erstaunlich lebensecht weiter. Du hörst die Ansagen des Schaffners und das Klingeln seiner Münzen. Sogar das Bimmeln der Straßenbahn ist täuschend echt. Jedes kleine Detail lässt dich in die vergangene Zeit eintauchen und zeigt die Liebe, welche die Entwickler in das atemberaubende Erlebnis gesteckt haben. Für diese fast echte Zeitreise sorgt nicht nur die VR-Brille, sondern auch die unterstützenden Kopfhörer.

360 Grad – Stadtrundfahrt mittendrin, statt nur dabei

Auf deiner Zeitreise kannst du dich drehen und wenden, wie du magst, das Bild der Stadt auf ihrem industriellen Höhepunkt wird immer deinem Blick folgen. Während du bei einem Film immer an die Ränder des Bildschirms oder der Leinwand stößt, ist deine virtuelle Tour mit der VR-Brille ein 15-minütiger Trip in eine andere Zeit. Los geht die Tour voraussichtlich im Herbst 2017.

Start-up ins multisensorische VR-Erlebnis

Groß St. Martin Kirche im Jahre 1907
Die Groß St. Martin Kirche ragte schon damals als beeindruckendes Bauwerk empor. Quelle: timeride.de

Woher kommt die tolle Idee in eine andere Epoche zu entfliehen? Auf dem Alter Markt ist eine dauerhafte Ausstellung rund um das Köln von 1907 bis 1910 in einer alten Schleckerfiliale entstanden. Drei Kölner haben Fotos und Filme aus ganz unterschiedlichen Quellen zusammengetragen. Am Computer wurden diese Medien dann rekonstruiert und schließlich zu einem großen Ganzen vereint. Nach einem erfolgreichen Start können sich die drei Gründer auch eine Expansion in andere deutsche Städte vorstellen – definitiv ein cooles Start-up.

Zeitreisen: top oder flop?

Lass dir deine Möglichkeit eine Zeitreise zu unternehmen nicht entgehen. Denn dieses aufregende Erlebnis könnte vielleicht auch dein Gefühl für die Stadt Köln verändern. Schließlich gehst du hier auf Straßen und Plätzen, auf denen seit vielen Jahrhunderten Menschen entlangschlendern. Es kann außerdem noch ein klein wenig dauern, bis vollständig echte Zeitreisen möglich sind – bis dahin solltest du also die Technik rund um VR und AR ausnutzen. Daher, bitte einsteigen und festhalten!

Autorin: Britta Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*