Smarte Apps digitalisieren analoge Fotos

Wenn du nicht möchtest, dass deine alten Fotos im Schrank einstauben.

Digitalkameras und Smartphones haben unsere Art zu fotografieren extrem verändert. Fragst du dich manchmal, was du mit den Kisten voller alter Fotos machen sollst, die noch auf Film entstanden sind? Müssen die vollgepackten Fotoalben wirklich im Schrank verstauben? Wir haben mehrere Apps getestet, mit denen du deine analogen Fotos digitalisieren und archivieren kannst. Welche unsere Favoriten sind, liest du hier.

Googles Fotoscanner: das digitale Fotoalbum ganz nah

Der Fotoscanner von Google ist eine kostenlose App für Android und iOS. Sie verspricht sekundenschnelles Digitalisieren deiner alten Fotos. Durch Neigung des Geräts werden die Fotos aus mehreren Winkeln gescannt und somit ohne störende Schatten oder Reflexionen aufgenommen. Das Programm schneidet, durch die automatische Randerkennung, das Foto anschließend im korrekten Seitenverhältnis zusammen.

Die Perspektivenkorrektur garantiert rechteckige Scans, die nachträglich gedreht werden können. So ist es ganz egal, aus welchem Blickwinkel du scannst. Zum Schluss kannst du alle Bilder in Google Fotos speichern und so auch auf anderen Geräten abrufen.

Zum Digitalisieren einzelner Fotos eignet sich der Google Fotoscanner bestens. Möchtest du allerdings ein ganzes Fotoalbum scannen, kann das viel Zeit in Anspruch nehmen.

Bildscanner von Accountstudio: Fotos und Dokumente kinderleicht digitalisieren

Fotos digitalisieren leicht gemacht.

Anders als bei Googles App wird bei dem Accountstudio Bildscanner nur ein Foto des Bildes oder Dokuments gemacht. Die automatische Kantenidentifizierung des Programms erkennt die Umrandung und setzt aus einem einzigen Foto das vollständige Dokument oder Bild zusammen. Mit Bildscanner dürfen also beim ersten Versuch keine Schatten oder Spiegelungen erkennbar sein.

Die Autooptimierung der App passt Farben an und korrigiert kleine Fehler. Mit Hilfe der Zuschneidefunktion kannst du jedes Bild einzeln bearbeiten und den gewünschten Bereich freistellen.

Hast du alle gewünschten Bilder oder Dokumente gescannt, kannst du sie gesammelt per Email verschicken, an einen Drucker senden oder sie mit Highspeed in deiner Cloud abspeichern. Die App ist nur für Android-Geräte verfügbar und kostenfrei im Play Store herunterzuladen.

Riesige Filterauswahl mit Unfade

Fotos per App digitalisieren
Dein iPad als nützliches Hilfsmittel.

Unfade ist exklusiv für iPhone und iPad erhältlich. Die Software hat in den letzten Jahren diverse Preise als beste App abgeräumt. Und das vollkommen zu Recht: Denn der Scanner weiß mit einer einfachen Handhabung zu überzeugen und die insgesamt 25 vorprogrammierten Filter frischen verblasste oder vergilbte Farben wieder auf.

Die kostenlose Version ist in ihrer Funktionalität sehr eingeschränkt. Die Pro Version kostet im deutschen App Store 7,99€. Dafür werden jedoch alle nützlichen Filter freigeschaltet und die Anzahl an speicherbaren Fotos ist nicht mehr limitiert.

Besonders gut hat uns das Feature gefallen, mit dem Alben nach Ort und Zeit geordnet werden können. So behältst du den genauen Überblick über deine Erinnerungen.

Photomyne: Der Alleskönner

Ähnlich wie Unfade ist die App Photomyne in einer kostenfreien und einer kostenpflichtigen Version erhältlich. Letztere ist mit 5,49€ günstiger als Unfade, bietet aber mindestens genauso viele Funktionen. Uns hat vor allem eine überzeugt: Mit einem einzigen Scan kannst du gleich mehrere Fotos digitalisieren. Photomyne identifiziert und speichert alle Bilder einzeln. So ist ein ganzes Album in wenigen Minuten von analog in digital umgewandelt.

Mit Hilfe der zusätzlichen Bearbeitungsfunktion kannst du Fotos zurechtschneiden, mit Filtern versehen und nach Ort und Datum einordnen. Aktuell ist Photomyne nur in Apples App Store erhältlich.

Von analog zu digital für kleines Geld

Mittlerweile gibt es eine breite Auswahl simpler Smartphone Apps, die dir das lästige Scannen am PC ersparen und wesentlich günstiger sind als deine analogen Fotos vom Fachmann digitalisieren zu lassen. Beachte, dass die Qualität der Scans von der Kamera deines Geräts abhängt. Bei Unitymedia findest du Smartphones und Tablets, die gestochen scharfe Bilder machen und das sogar zu einem fairen Preis.

Autor: Maximilian Heitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*