Alle Beiträge von Clare Bromiley

Ab ins Bootcamp!

Die Digital Imagination Challenge, im Oktober gestartet, erreicht die heiße Phase: Bis zum „Final Pitch“ am 15. Februar, bei dem die Finalisten ihre Projekte zur Digitalen Inklusion der Jury vorstellen dürfen, sind es nur noch wenige Wochen. Diese fünf haben es in die engere Auswahl geschafft:

  • Born Accessible Content Checker (BACC), ein Prüfwerkzeug zum einfachen und automatisierten Testen der Barrierefreiheit von E-Publikationen.
  • Frazier, eine SAAS-Lösung zur schnellen und kostengünstigen Produktion von Audiodeskriptionen, also akustischen Bildbeschreibungen für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen.
  • GazeTheWeb, ein funktionsreicher Web Browser, der komplett auf Augensteuerung setzt um Menschen mit motorischen Einschränkungen die Interaktion mit der digitalen Welt zu ermöglichen.
  • LAYA – Learn as you are, eine E-Learning-Plattform, die auf den 3 Ebenen Frontend, Content und Autorentool barrierefrei ist.
  • Signers Mask, eine App, die Gesichter in einem Video so verfremden kann, dass Personen nicht mehr erkannt werden können. Mit dieser Funktion können gehörlose Menschen Videos in Gebärdensprache anonym ins Internet stellen.

Am 11. und 12. Januar fand das Digital Imagination Challenge Bootcamp statt, der Kickoff für das Support Programm. Das Support Programm ist ein wichtiger Bestandteil des Innovationswettbewerbs: Uns war es wichtig, nicht nur die Gewinner finanziell zu unterstützen und auszuloben, sondern alle Finalisten fachlich optimal auf den Final Pitch Day vorzubereiten. Durch das Mentoring und Coaching von Experten verhelfen wir vielen tollen Ideen zum Start, die die digitale Welt für alle zugänglich machen.

In den Räumlichkeiten der Mozilla Foundation in Berlin durften die Projektpartner Unitymedia, Sozialhelden und Impact Hub Berlin zwei vollgepackte Tage mit den Teilnehmern verbringen und waren beeindruckt von der Stimmung und dem regen Austausch untereinander. Los ging‘s zunächst mit einem Kennenlernen und Teambuilding. Natürlich alles inklusiv, das heißt: Zwei Gebärdendolmetscher übersetzten das Ganze. Von Anfang an „befeuerten“ sich die Teilnehmer gegenseitig, anstatt sich als Konkurrenten zu sehen: Es wurde voneinander gelernt und sich gegenseitig geholfen – eine richtige Community ist entstanden. Weiter ging es mit Mini-Pitches, die auf Video aufgenommen wurden. So kann man besser überprüfen, wie man beim Vortrag rüber kommt. Dann standen Pitchtraining und Storytelling „Wie begeistere ich andere von meinem Projekt“ auf dem Stundenplan. Am Abend des ersten Tages ging es für alle Teilnehmer gemeinsam zum Abendessen ins Restaurant Freischwimmer an der Spree – ein sehr netter Ausklang nach einem anstrengenden Tag. Auch hier gab es reichlich Gelegenheit zum Austausch.

Auch Tag Zwei war gut gefüllt mit Programmpunkten „von jetzt bis Pitch“. Zum Schluss gab es noch einen Ausblick auf die kommenden Wochen, in denen die Unterstützung durch die Experten per Remote Coaches weitergeht: Jede Woche gibt es einen Gruppen-Call, persönliche Coaching-Sessions sowie Weekly Deliverables. Am Ende soll dann jedes Team seine Pitchpräsentation fertig haben, die in der Generalprobe nochmal ein Finetuning durch den Trainer erhält.

Und dann kommt der große Moment – die Präsentation live vor Jury und Gästen! Es bleibt spannend: Welche drei Projekte werden am Ende die Digital Imagination Challenge Deutschland gewinnen?

Wir werden es euch hier verraten! 😉

Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Bootcamp zur Digital Imagination Challenge
++ am 11.01.2018 in Berlin (Berlin).
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Von wegen Nerds: Code+Design Camps begeistern Jugendliche für kreatives Programmieren

Vier Tage lang haben die Jugendlichen in kleinen Teams an ihren digitalen Projektideen programmiert und getüftelt.

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung in Köln im letzten Jahr engagiert sich Unitymedia auch 2017 bei den Code+Design Camps im Unitymedia Verbreitungsgebiet. Veranstalter der deutschlandweiten Code+Design Camps für Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren ist die gemeinnützige Code+Design Initiative. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche für digitale Technologien und Berufe zu begeistern und insbesondere den Anteil an Frauen in Tech-Berufe zu erhöhen. 

Weiterlesen Von wegen Nerds: Code+Design Camps begeistern Jugendliche für kreatives Programmieren

„Big Ride for Africa“ Charity-Tour sammelt 1,2 Millionen Euro für Bildungsprojekte in Afrika

Tour de France? Langweilig! Tour de Bergisches Land? Eine echte Herausforderung! Auch in diesem Jahr haben Mitarbeiter und Geschäftspartner von Unitymedia und der Muttergesellschaft Liberty Global ihren sportlichen Ehrgeiz und soziales Engagement bewiesen, um Bildungsprojekte der Lessons-for-Life-Stiftung in Afrika zu unterstützen.

Weiterlesen „Big Ride for Africa“ Charity-Tour sammelt 1,2 Millionen Euro für Bildungsprojekte in Afrika

„Der Patient heißt Familie“ – Unitymedia Mitarbeiter sammeln 850 € für die Nachsorgeklinik Tannheim

gruppe_patient_heisst_familie
Für den guten Zweck: Die Kollegen aus Villingen haben sich mit großem Engagement für die Kinder und Familien der Nachsorgeklinik Tannheim eingesetzt.

„Weihnachten ist die Zeit des Schenkens und des Aneinanderdenkens“ – in diesem Sinne haben die Unitymedia Mitarbeiter am Standort Villingen bei einer Weihnachtsaktion 850 Euro für die Nachsorgeklinik Tannheim gespendet. Unter dem Leitspruch „Der Patient heißt Familie“ unterstützt die Nachsorgeklinik Tannheim krebs-, herz- und mukoviszidoserkrankte Kinder und deren Angehörige in einer familienorientierten Nachsorge.

Weiterlesen „Der Patient heißt Familie“ – Unitymedia Mitarbeiter sammeln 850 € für die Nachsorgeklinik Tannheim

Websites, Apps & Roboter: Code+Design Camp begeistert Jugendliche

klein-0541
In vier Tagen entwickelten die Teilnehmer zusammen mit den fachkundigen Coaches insgesamt 17 kreative und innovative Projekte, die sie am Ende vor Eltern und Freunden präsentierten. (Foto: CODE Initiative)

Code ist die Sprache des 21. Jahrhunderts und digitale Kenntnisse sind heute unabdingbar – so lautete das Motto des ersten Code+Design Camps in Köln vom 18. bis 21. Oktober 2016. Im Rahmen der europaweiten Codeweek hat die Initiative CODE mit Hauptsponsor Unitymedia das Programmier-Camp für Jugendliche mit einer erfolgreichen Bilanz veranstaltet: Insgesamt nahmen 120 Schüler und Schülerinnen im Alter von 15 bis 21 Jahren am kostenlosen Camp im Kölner Harbour Club teil. Ziel war es, Jugendlichen praxisbezogenes Wissen in der Entwicklung digitaler Technologie zu vermitteln und ihnen Einblicke in die damit verbundenen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten zu geben.

Weiterlesen Websites, Apps & Roboter: Code+Design Camp begeistert Jugendliche

Der haarigste Monat des Jahres steht bevor

Unitymedia unterstützt Movember

movember_small
Die “Mo-Bros” warten auf den Startschuss.

Jedes Jahr lassen sich Millionen von Männern weltweit 30 Tage lang die Gesichtsbeharrung gedeihen und lassen Schnäuzer und Schnurrbärte wachsen. Ziel dabei: Nachhaltig auf die Gesundheit von Männern aufmerksam zu machen. Die sogenannten „Mo Bros“ werden dabei zu lebendigen Aushängeschildern für das Thema Männergesundheit – über die Aktion „Movember“ – und sammeln gleichzeitig mit den Frauen in ihrem Leben, den „Mo Sistas“, wichtige Spenden für Forschungsprojekte. In diesem Jahr besteht eine weitere Möglichkeit an Movember teilzunehmen. Die neue „Move“-Initiative ist ein 30-tägiges Versprechen aktiver zu werden. Gemeinsam mit vielen anderen gilt es, sich in diesen 30 Tagen bewusst mehr zu bewegen, um sich fit und gesund zu halten.

Weiterlesen Der haarigste Monat des Jahres steht bevor

Jeder Anschluss zählt

Unitymedia richtet WLAN-Hotspots für Flüchtlingsunterkünfte ein

Quelle: ASB Deutschland e.V.
Quelle: ASB Deutschland e.V. / Loos

Allein in diesem Jahr werden mehr als 800.000 Asylbewerber in Deutschland erwartet. Vor der größten Herausforderung der Nachkriegszeit wird Deutschland nachhaltig verändert. Jeder Bürger, jede Stadt, jede Gemeinde beschäftigt sich mit dem Thema und versucht, die Flüchtlinge, die bei uns aufgenommen werden, zu helfen und willkommen zu heißen. Bei Unitymedia haben wir uns auch überlegt, wie wir die Flüchtlinge unterstützen können. Dafür haben wir ein Programm zur Ausstattung von Flüchtlingsunterkünften mit WLAN-Anschlüssen aufgesetzt.

Weiterlesen Jeder Anschluss zählt